Diese Seiten sollen Ihnen bei der Vorbereitung auf Ihren SIVV-Lehrgang helfen. Ich gebe Ihnen deshalb hier zunächst ein paar allgemeine Hinweise zum Einstieg und auf den nächsten Seiten versuche ich dann speziell das Kapitel "Instandsetzen" mit zugehörigen Themen abzubilden. Die im SIVV-Kurs vorgesehenen praktischen Übungen zu diesem Thema stelle ich Ihnen bildhaft vor. Beim Klick auf die Bilder werden diese vergrößert.

Das Kapitel "Instandsetzen" nimmt im SIVV-Kurs und natürlich auch bei den Prüfungsfragen eine große Bandbreite ein. Die Fragen werden aus einem umfangreichen Fragenkatalog des Ausbildungsbeirates von den Lehranstalten unterschiedlich entnommen und sind den Referenten nicht bekannt. Mit meinen Anmerkungen   möchte ich Sie darauf hinweisen, dass erfahrungsgemäß zu diesem Punkt mit großer Wahrscheinlichkeit eine Prüfungsfrage gestellt werden wird.
Ich wünsche viel Erfolg!

Heute: 24.07.2016 - 04.55
Hält aus Gewohnheit!
Bücher

Schutz und Instandsetzung von Stahlbeton
Ausgabe 2015
Autor:
Manfred Schröder

Schutz und Instandsetzung von Betontragwerken
Autoren:
Michael Raupach
Janette Orlowsky

Betoninstandsetzung
Schadensfeststellung - Instandsetzung
Autor: Sylvia Weber

Kontakt:
G. Swatek

Für Ihre Anregungen bzw. Hinweise
Gästebuch

Betoninstandsetzung    SIVV

• SIVV:   Schützen - Instandsetzen - Verbinden - Verstärken


Worum geht es?

Für die Instandsetzung von schadhaftem Beton dürfen von öffentlichen Auftraggebern nur Firmen beauftragt werden, die über geeignetes Fachpersonal verfügen. Als Nachweis einer besonders handwerklich geschulten Fachkraft dient der SIVV-Schein, der vom Ausbildungsbeirat "Schutz und Instandsetzung im Betonbau" beim Deutschen Beton- und Bautechnik-Verein nach bestandener Prüfung E.V. ausgestellt wird.

Während der Ausführung von Betoninstandsetzungsarbeiten muss mindestens eine zertifizierte Person mit SIVV-Schein auf der Baustelle anwesend sein.

Der Schein kann durch einen vierzehntägigen Lehrgang mit Abschlussprüfung bei einer bevollmächtigten Lehranstalt erworben werden. Am letzten Tag des Lehrganges ist eine schriftliche und evt. eine mündliche Prüfung abzulegen, wobei schriftlich 40 Prüfungsfragen in 3 Stunden zu beantworten sind. Wenn Sie 70% der Fragen richtig beantworten, haben Sie die Prüfung bestanden. Liegen Sie mit Ihren Antworten nur zu 60 bis 70% richtig, können Sie unmittelbar anschließend an einer mündlichen Prüfung teilnehmen. Bei weniger als 60% richtiger Antworten ist die Prüfung nicht bestanden.

Spätestens nach Ablauf von 3 Jahren ist eine zweitägige Weiterbildung (Aufschulung) erforderlich. Auch hierbei ist als Abschluss eine kleine Prüfung abzulegen. Weiter Einzelheiten können Sie den "Ausbildungs- und Prüfungsordnungen" - Link siehe unten - entnehmen.

Bei der Betoninstandsetzung werden folgende Fachkräfte benötigt:

1. Seitens des Bauherrns

2. Seitens der ausführenden Firma

  • ein Bauleiter
    zuständig für die planmäßige Ausführung der Arbeiten.
  • eine qualifizierte Führungskraft
    zuständig für Ausführung der Arbeiten und der Durchführung der erforderlichen Eigenüberwachungs-Prüfungen.
    > Ausbildungszentren: siehe Links & Downloads
  • mindestens ein SIVV-Schein Inhaber pro Baustelle
    für die handwerkliche Durchführung, Anleitung und Überwachung des übrigen Baustellenfachpersonals, Durchführung der Prüfungen einschließlich deren Auswertung für den weiteren Arbeitsablauf.

  • Wenn Sie den SIVV-Schein machen wollen

Lehrgangstermine und Adressen der Ausbildungszentren können Sie nachstehend aus der Liste des "Ausbildungsbeirat Schutz und Instandsetzung im Betonbau" entnehmen.
> PDF-Datei: Termine und Adressen der Ausbildungsstätten

Normalerweise bieten die Ausbildungszentren neben der eigentlichen SIVV-Schulung auch einen zweitägigen Vorbereitungslehrgang für die Auffrischung der Betonkenntnisse und entsprechende Weiterbildungslehrgänge an. Inwieweit Sie an einem Vorbereitungslehrgang teilnehmen müssen, ist von Ihrer bisherigen Ausbildung und Berufserfahrung abhängig. Die Prüfungsordnung macht hier klare Vorgaben.
> PDF-Datei: Ausbildungs- und Prüfungsordnungen

Für das Arbeiten mit mit Spritzmörtel ist der sogenannte Düsenführerschein erforderlich, der in SPCC-Lehrgängen mit abschließender SPCC-Düsenführerprüfung (siehe PDF-Liste wie vor) erworben werden kann.

Hinweis: Achten Sie bei der Auswahl Ihrer Ausbildungsstätte auch auf die unterschiedlichen Gesamtkosten, die u.a. abhängig sind von den unterschiedlichen Leistungen wie z.B. Lehrgangsunterlagen (gestellt wird das SIVV-Handbuch), Kaffee, Mittagessen. Einige Lehranstalten bieten Ihnen auch Übernachtungsmöglichkeiten an.

Welche Themen werden beim SIVV-Schein behandelt?

  • Grundlagen Beton
  • Grundlagen Stahl
  • Kunststoffe
  • Schutzmaßnahmen
  • Untergrund
  • Herstellen von Mischungen
  • Füllen von Rissen und Hohlräumen
  • Oberflächenschutz
  • Überwachung
  • Baurecht
  • Vergießen
  • Geklebte Bauteilverstärkung
  • Kleben von Segmenten
  • Spritzbarer kunststoffmodifizierter Zementmörtel/Beton
  • Kunststoffmodifizierte
    Zementmörtel/Beton und Reaktionsharzmörtel/Beton
  • Instandsetzen
  • Fugeninstandsetzung


Pfeil links back | Home |Impressum| aktualisiert: | © 2012 - 2016 | Kontakt: G. Swatek | nach oben Pfeil nach oben